Buddhismus in Stuttgart
Die buddhistischen Gruppen in Stuttgart stellen sich vor.

Zen-Meditation Leinfelden-Musberg

Die Zen-Meditation orientiert sich im rituellen Ablauf an der Sanbo Zen Schule. Abt von Sanbo-Zen ist derzeit Yamada Ryoun Roshi (www.sanbo-zen.org).

Andere bekannte Zen-Meister, die aus dieser Schule hervorgegangen sind sind Pater Enomiya Lassalle, P. Arul Arokiasamy, P. Willigis Jäger (zweiter westlicher Zen Meister in Deutschland), Robert Aitken Roshi (erster westlicher Zen Meister in Hawai), Brigitte D`Ortschy, Joan Rieck, Paul Shephard, Anna-Maria Schlüter, Nikolaus Brantschen, Gundula Maier, Sr. Ludwigis Fabian, u.a.m.

Der Begründer dieser Schule war Harada Daiun Sogaku (Große Wolke) Roshi (1870-1961), Nachfolger waren Hakuun (Weiße Wolke) Yasutani Roshi (1885 – 1975), Yamada Koun (Kultivierer der Wolken) Roshi (1907-1989).
Augenblicklich wird die Schule von Ryoun Yamada Roshi, dem Sohn von Yamada Koun Roshi, geleitet. Ich selbst übe seit 1979 ZaZen in dieser Zen-Linie und habe unter verschiedenen Lehrern geübt. Seit 1990 bin ich Schüler von P. AMA Samy. 2008 erhielt ich eine Lehrbefugnis von P. AMA Samy.

Zen – Meditation

  1. Bei der Zen Übung wird in aufrechter Sitzhaltung auf einem Bänckchen, Kissen oder Stuhl geübt. Man lässt die Gedanken, ohne sie zu bewerten vorbeiziehen.
  2. Die Augen bleiben leicht geöffnet und ruhen etwa 90 cm vor dem Körper auf dem Boden, ohne einen Punkt zu fixieren. Wir sitzen 25 Min., dann 10 Min. gehen, dann 25 Sitzen.
  3. Die Aufmerksamkeit bleibt bei der Ein- und Ausatmung, ohne sie zu beeinflussen. Um das Denken zu zentrieren, werden die Atemzüge anfangs gezählt, z.B. bis vier oder zehn. Später kann die Übung mit Koan hinzukommen.
  4. Wir versuchen, die Bilder, Sinneswahrnehmungen, Gefühle und Gedanken ohne Anhaften vorbeiziehen zu lassen. Der Geist kann sich so sammeln und im Reinen Gewahrsein ruhen. Besondere Einsichtserfahrungen (jap. kensho, satori), können im Laufe der Zeit auftreten, sind für die Übung selbst jedoch nicht entscheidend.

Praxiszeiten:

Jeden Sonntag von 20.00 bis 22.00h für Anfänger und Geübte mit 4 × 25 Min. Meditation statt, mit Aussprache während der dritten Sitzung.

Etwa einmal im Monat ganze Meditationstage (ZaZenKai) an Samstagen von 9.30h bis 17.00h mit Vortrag und Aussprache (Anmeldung erforderlich).

Ca. alle 6 Wochen trifft sich der Literaturkreis “Spiritualität” zur Besprechung spiritueller Texte und Bücher.

Längere Meditationskurse sowie Kurse zu Sterbebegleitung und Sterbemeditation finden an verschiedenen Orten statt, u.a. in Flueli, Schweiz (www.viacordis.ch).

Bitte kommen Sie rechtzeitig zu den Meditationszeiten. Letzter Einlass 5 Min. vor Beginn und für Geübte in Ausnahmefällen 5 Min. vor jeder Sitzung, also 20.30h, 21.00h und 21.30h.
Bitte üben Sie für sich im Warteraum der Praxis vor dem Meditationsraum, falls Sie zu spät kommen, um die Meditation nicht zu stören.

Bitte tragen Sie lockere, ungemusterte, neutralfarbige Kleidung. Bringen Sie ggf. wärmere Socken mit. Wenn Anfänger zustoßen, wird in der ersten Meditationssitzung eine Anleitung gegeben. Die Teilnahme an den Meditationstagen, am Sonntag Abend, sowie am Literaturkreis ist kostenlos.

Treffpunkt:

Filderstr. 50/1, Gruppenraum
70771 Leinfelden-Echterdingen (Musberg)

Kontakt:

Praxis für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Naturheilverfahren
Dr. med. Karim El Souessi, M.A.
Tel.: 0711 / 7457611