Buddhismus in Stuttgart
Die buddhistischen Gruppen in Stuttgart stellen sich vor.

Dhagpo-Kagyü Dharmagruppe

Dhagpo-Kagyu Dharmagruppe

Der Buddhismus begann im 7. Jahrhundert in Tibet Fuß zu fassen. Im Laufe der Jahrhunderte bildeten sich vier große Überlieferungsströme heraus: die Nyingma-Tradition, die Kagyü-Tradition, die Sakya-Tradition und die Gelugpa-Tradition. Alle vier Schulen haben ein Oberhaupt. So ist der Dalai Lama das Oberhaupt der Gelugpas, während das Oberhaupt der Kagyüs der Karmapa ist.

Kagyü bedeutet “Linie mündlicher Überlieferung”. Die Kagyü-Übertragungslinie legt besonderen Wert auf die Praxis der Meditation gemäß den persönlich erhaltenen Unterweisungen durch die Lehrer und großen Meister, die bis auf die Zeit des Buddha selbst zurückgehen. Deswegen spielt der direkte Kontakt mit erfahrenen Lehrern in der Kagyü-Tradition eine zentrale Rolle.

In den 70er Jahren reiste der 16. Gyalwa Karmapa in den Westen und stellte fest, dass Buddhas Lehre hier auf Interesse stößt und den Menschen helfen kann zu verstehen, wie sie besser mit ihren Problemen umgehen und sie letztlich auflösen zu können. Daher bat er Gendün Rinpotsche nach Europa zu gehen, um den Dharma zu lehren.

Als Ort für sein Hauptzentrum wählte Karmapa ein Gelände in Südfrankreich, das ihm ein amerikanischer Industrieller geschenkt hat. Er nannte es “Dhagpo Kagyü Ling”, “der Ort, an dem die Dharma-Übertragung, wie sie von dem Meditationsmeister Gampopa ausging, weitergegeben wird”.

Das Dhagpo-Kagyü-Mandala im Westen

Hier können Sie die ganze Geschichte des Mandalas lesen:
https://dhagpo-kagyu-mandala.de/geschichte/

Dhagpo-Kagyü Dharmagruppe Stuttgart

Die Dhagpo-Kagyü-Dharmagruppe Stuttgart entstand 1999. Seitdem treffen wir uns jeden Dienstag um 19.30 Uhr zur gemeinsamen Praxis. Hauptpraxis dieser Abende sind Tschenresi-Puja und Shine-Meditation. Für Interessierte oder Neulinge im Dharma gibt es Unterweisungen zu den Basics und zur Meditation.

Von Anfang an haben wir Lamas aus dem Mandala eingeladen – jeder Lama-Besuch und jeder Kurs ist ein Riesengeschenk für uns. Seit damals bis heute waren Lama Yeshe Sangmo, Lama Sherab Palmo, Lama Drubtschog, Lama Dorje Drölma, Lama Yangchen, Lama Tashi Andreas, Lamas Gerd und Kerstin, Lama Djangchub, Lama Walli und Lama Sönam, der im Langzeitretreat in Le Bost ist, bei uns.

Wir haben kein festes Zentrum, treffen uns in unseren »Privatgompas« zur wöchentlichen Praxis und mieten je nach Veranstaltung passende Räumlichkeiten. Diese Freiheit und Flexibilität ist für uns eine Basis, die Praxis zu vertiefen und eine sehr familiäre Gruppe zu sein. Neueinsteiger und Neugierige sind jederzeit herzlich willkommen!

Weitere Informationen und Links:

www.dhagpo-kagyu-mandala.de

www.dharmazentrum-moehra.de

Kontakt:

Anne Hooss
Tel.: 0711 / 61 59 122
eMail: anne-dhagpo-stuttgart(at)gmx.com

Andrea Wild
Tel.: 0711 / 47 08 482
eMail: andrea.wildwild(at)web.de